Zaha Hadids Wohnprojekt in Mailand: Holz statt Glas und Sichtbeton

    Ansichtssache22. September 2016, 06:00
    50 Postings

    Die im März verstorbene irakische Architektin war bekannt für ihre extravagante Architektur aus Stahl, Glas und Sichtbeton. Für eines ihrer letzten Projekte setzte sie auf Holz

    Die im März verstorbene irakische Architektin war bekannt für ihre extravagante Landmark-Architektur aus Stahl, Glas und Sichtbeton. Zur Überraschung vieler verwendete sie bei der Fassadengestaltung eines ihrer letzten Projekte ein für sie sehr untypisches Material: Holz

    Bild 12 von 12
    rendering: struttura leggera

    Insgesamt investiert die Generali Gruppe über zwei Milliarden Euro in die Entwicklung des "Citylife"-Areals, in dessen Mitte sich drei Hochhäuser befinden, von denen eines (rechts im Bild) bereits eröffnet wurde. Der von Zaha Hadid gestaltete Tower (links im Bild) befindet sich derzeit in Rohbau, soll aber in zwei Jahren eröffnet werden. (Michael Hierner, 22.9.2016)

    Nachlese

    Bosco Verticale in Mailand: "Inspiriert von Hundertwasser"

    Links

    Zaha Hadid

    Citylife

    Share if you care.