Wolf zu ORF-Deals: "Kuhhändel an der Spitze ruinieren das Image"

    15. September 2016, 10:49
    32 Postings

    "ZiB2"-Moderator auf Twitter: "politische Feilscherei unwürdig"

    Wien – "Die Septemberhitze ist offenbar doch ein Problem", schreibt Armin Wolf auf Twitter und kritisiert damit das Feilschen um die Personaldeals, die im Vorfeld der ORF-Direktorenwahl am Donnerstag kolportiert wurden.

    Der "ZiB 2"-Moderator und stellvertretende Chefredakteur des ORF-Fernsehens schreibt etwa: "Jeden Tag beweisen ORF-JournalistInnen mit ihrer Arbeit ihre Unabhängigkeit. Aber diese Kuhhändel an der Spitze ruinieren das Image." (red, 15.9.2016)

    • (Link zur CC-Lizenz)Armin Wolf geht mit den "Freundeskreisen" im ORF-Stiftungsrat hart ins Gericht.
      foto: manfred werner/creative commons attribution-share alike 3.0 unported

      (Link zur CC-Lizenz)
      Armin Wolf geht mit den "Freundeskreisen" im ORF-Stiftungsrat hart ins Gericht.

    Share if you care.