derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Blog: Stadt, Land, Politik

Das Problem der steirischen Politik mit der Kommunikation

Bei den Gemeindefusionen hatte die Landesregierung "vergessen", sie der Bevölkerung auch zu erklären. Diesen Fehler wiederholt sie jetzt bei der Spitalsreform

Foto: apa/scheriau

Graz – Es mag da und dort durchaus stimmen, wovon der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) in letzter Zeit immer wieder schwärmt. "Grad, dass sie mich nicht umarmen, die Bürgermeister", erzählt er gern. "Umarmen" nämlich dafür, dass er und sein ehemaliger Regierungspartner von der SPÖ, Franz Voves, die Gemeindezusammenlegungen durchgezogen haben. Sie seien zwar früher auch dagegen gewesen, nun aber, im zeitlichen Abstand, hätten sie erkannt, dass die Gemeindefusionen ein Segen seien, habe ihm so mancher Ortschef gebeichtet.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.