"Mama, mir geht's gut": Reisender grüßt Mutti via Instagram

9. Juni 2016, 15:05
7 Postings

Der Belgier Jonathan Kubben Quiñonez hat einen lustigen Weg gefunden, seine Mutter wissen zu lassen, dass es ihm gut geht

"Wie alt du auch bist, wenn du eine Latino-Mama und eine Leidenschaft für Abenteuer hast, findest du immer einen Weg, deiner Mama zu sagen, dass es dir gut geht. Dies ist mein Weg." So schreibt Jonathan Kubben Quiñonez auf seinen eigens für seine Mutter eingerichteten Instagram-Account mit dem vielsagenden Titel #momimfine, der vor allem einem Zweck dient: Mami wissen zu lassen, dass es ihm gut geht.

Um das unmissverständlich auszudrücken hält der 27-jährige Belgier immer ein Schild mit den Worten "Mom I'm fine" in die Kamera. Ob mit wilden Tieren, unter Wasser oder bei einem Fallschirmsprung – die Grußbotschaft ist immer auf dem Bild zu sehen. Das kommt offenbar nicht nur bei Mutti gut an, auch andere User sind ganz begeistert von der Idee: 119.000 Abonnenten hat sein Account schon.

Selbstvermarktung muss auch sein

Ein bisschen Show ist auch dabei, schließlich ist Jonathan nebenberuflich Model und kann sich so auch präsentieren und vermarkten. Er hat seinen Bürojob aufgegeben, sein Auto verkauft und hat sich dann aufgemacht, die Welt zu erkunden.

Momentan ist Quiñonez in Mittel- und Südamerika unterwegs. Ob es weitergeht, entscheidet das Portemonnaie. Aber vielleicht nutzt er seinen aktuellen Hype als Instagram-Star, um damit Geld zu verdienen und Modeljobs an Land zu ziehen. (red, 9.6.2016)

Hier ein paar Schnappschüsse:

Cancun
Kuba
Cartagena
  • Artikelbild
Share if you care.