Wie wir unsere Erde vor blutrünstigen Aliens tarnen könnten

Ansichtssache3. April 2016, 23:33
134 Postings

Außerdem: Durchsichtiges Holz, die ersten Schwerkraftgiganten und fliegende Schlangen in Wien

Bild 19 von 19
foto: haus des meeres/günther hulla

Zoowelt

Im Wiener Haus des Meeres sind fliegende Schlangen eingezogen: Der Aqua-Terra-Zoo beherbergt seit kurzem drei Paradies-Schmuckbaumnattern (Chrysopelea paradisi). Die Tiere haben die Fähigkeit, sich bei Gefahr vom Baum zu katapultieren und unter eleganten Schlängelbewegungen bis zu 100 Meter durch die Luft zu segeln. Dabei können sie sogar navigieren oder umdrehen. Um das zu bewerkstelligen, flacht die Schlange ihren Körperquerschnitt zu einer perfekten Tragfläche ab. Heimisch ist die Schmuckbaumnatter in den südostasiatischen Regenwäldern. Die bis zu einen Meter lange Schlange ernährt sich in den Baumkronen von allerlei Kleingetier. Dieses wird mithilfe eines schwachen Giftes erbeutet. (3.4.2016)

Share if you care.