Aufregung um Asteroiden auf Erdkurs

Ansichtssache13. März 2016, 20:55
76 Postings

Außerdem: ein ungewöhnliches Echsenfossil, eine gewaltige Wand im All und Plutos finstere Berge in der Cthulhu-Region

Bild 18 von 18
foto: apa/haus des meeres/günther hulla

Zoowelt

Die Gila Krustenechsen im Wiener Haus des Meeres haben Nachwuchs bekommen. Die leuchtend rosa-schwarz gefärbten Tiere besitzen als einzige bekannte Echsenart echte Giftdrüsen und gelten als besonders hartnäckig: Wenn sie sich einmal festgebissen haben, lassen sie so schnell nicht wieder los. Die Echsen schlüpften nach etwas mehr als viereinhalb Monaten im Brutkasten. Mittlerweile sind die kleinen Schuppentiere in einem Spezialterrarium neben der Großanlage seiner Eltern zu sehen. Auch die vorige Generation der Jungtiere war in Wien auf die Welt gekommen. Die kontinuierliche Nachzucht von Gila Krustenechsen in menschlicher Obhut ist aber "noch lange keine Selbstverständlichkeit", betonte das Haus des Meeres. Die bis zu 50 Zentimeter großen Tiere sind in den Trockengebieten im Grenzgebiet zwischen den USA und Mexiko heimisch und stark vom Aussterben bedroht. (red, 13.3.2016)

Share if you care.