Zehn Kraxen, für die man sich nicht mehr genieren muss

    Ansichtssache25. Februar 2016, 13:35
    477 Postings

    Wer 1973 einen Alfasud sein Eigen nannte, war ebenso das Gespött der Freunde wie jemand, der 30 Jahre später einen BMW C1 fuhr. Heute ist das anders

    Wer 1973 einen Alfasud sein Eigen nannte, war ebenso das Gespött der Freunde wie jemand, der 30 Jahre später einen BMW C1 fuhr. Wenn so jemand überhaupt Freunde hatte. Heute sieht die Sache schon ganz anders aus. Da ist man ein Held, wenn man so ein Gefährt besitzt und bewegt

    Bild 2 von 10
    foto: austin

    Austin Allegro

    Das eckige Quartic-Lenkrad war nur eines von vielen Übeln, die den Misserfolg des Austin Allegro ausmachten. Sein aufgedunsenes Gesicht, das sich durch die runden Formen und nach innen versetzten Scheinwerfer ergab, wurde besonders oft kritisiert. Dabei war die Heckansicht auch alles andere als eine Wohltat. Für die British Motor Corporation war der Allegro 1973 ein Hoffnungsträger, der mit Golf und Escort ordentlich aufräumen sollte. Stattdessen fand man sich zwei Jahre später damit ab, dass gerade einmal die Hälfte der prognostizierten Verkaufszahl zu erreichen war. Heute findet man Allegros in Österreich seltener als britische Spitzenrestaurants.

    weiter ›
    Share if you care.