Die Frühstücksfrage des Alexander Van der Bellen

7. Februar 2016, 14:33
95 Postings

Auf manche Fragen will man als Wähler gar keine Antwort bekommen

Wien – Wahlkämpfe sind Zeiten fokussierter Unintelligenz, hat der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) einmal treffend gesagt. Mitunter versuchen die Wahlkampfmanager auch lustig zu sein. Besonders oft probieren sie das in Sozialen Netzwerken. Und so stellte das Facebook-Team des Präsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen am Sonntag seinen Sympathisanten eine Frage, deren Antwort sie womöglich gar nicht wissen wollten: "Was trinkt Alexander Van der Bellen in der Früh? Kaffee oder Tee?" Auch die dazugehörigen Emojis – schließlich will man ja die Jungwähler ansprechen – durften nicht fehlen.

"An welche Klientel wendet sich Herr van der Bellen mit solchen Fragen?", fragt sich eine Userin in ihrem Kommentar. "Oder sind das bereits die Dinge, die einen BP beschäftigen?". Trotzdem: Geraten wurde fleißig in über 200 Kommentaren. Die meisten tippten auf Kaffee oder Zigaretten. Eine Auflösung wurde versprochen, war fünf Stunden nach dem Posting aber noch nicht geliefert. Die Wartezeit bis dorthin kann für weitere Fragen und Antworten im Forum genutzt werden.

Eine Idee für ein Follow-up: Welche Zigarettenmarke raucht Van der Bellen: Chesterfield oder Gauloises? Welche Rosen pflanzt Andreas Khol in seinem Garten? Rote oder Gelbe? Wen besucht Rudolf Hundstorfer lieber? Überbetriebliche Lehrwerkstätten oder SPÖ-Pensionisten? (koli, 7.2.2016)

  • Was hat Alexander Van der Bellen in dieser Tasse? Wir werden es nie erfahren.
    foto: standard/cremer

    Was hat Alexander Van der Bellen in dieser Tasse? Wir werden es nie erfahren.

Share if you care.