Mutmaßlicher Einbrecher in Tirol durch Polizeischüsse verletzt

    13. Jänner 2016, 10:29
    22 Postings

    Täter soll laut Polizei Schusswechsel eröffnet haben

    Kirchdorf in Tirol – In Kirchdorf in Tirol (Bezirk Kitzbühel) ist Mittwochfrüh ein mutmaßlicher Einbrecher von der Polizei angeschossen worden. Er soll laut ersten Informationen den Schusswechsel eröffnet haben, als er und ein zweiter Täter von einer Polizeistreife gestellt wurden, sagte der stellvertretende Leiter des Landeskriminalamtes Christoph Hundertpfund. Polizisten seien bei dem Vorfall nicht verletzt worden.

    Angeschossener in Klinik

    Nach dem Schusswechsel in Kirchdorf in Tirol wurde das Schussopfer Mittwochvormittag in der Innsbrucker Klinik notoperiert. Der mutmaßliche Einbrecher wurde durch Schüsse aus der Dienstwaffe eines Beamten im Brustbereich verletzt, teilte eine Sprecherin der Polizei mit.

    Ob der Mann von einer oder zwei Kugeln getroffen worden war, war vorerst unklar. Das Schussopfer und ein Mittäter sollen zuvor in ein Hotel eingebrochen sein. Ersten Informationen zufolge sei das Duo von zwei Beamten und einem Diensthund gestellt worden. Daraufhin soll einer der Täter sofort das Feuer eröffnet haben, hieß es. (APA, 13.1.2016)

    Share if you care.