Rundschau: Die besten SF-Bücher des Jahres 2014

    Ansichtssache24. Jänner 2015, 15:37
    117 Postings

    Das Science-Fiction-Jahr 2014 im Schnelldurchlauf: Bemerkenswertes von Planet der A wie Affen bis Z wie Zeitschleifen

    Bild 2 von 27
    coverfotos: fsg/kunstmann

    Jeff VanderMeer: "Area X: The Southern Reach Trilogy"

    Gebundene Ausgabe, 608 Seiten, FSG Originals 2014

    In der besten Mystery des Jahres betreten wir ein Gebiet im Südosten der USA, das äußerlich unverändert scheint, sich aber in Wirklichkeit in etwas unsagbar Fremdes verwandelt hat. Und jeder Mensch, der in diese Area X vordringt, wird ebenfalls für immer verändert. Mehr sollte man gar nicht verraten, denn Jeff VanderMeers atmosphärische "Southern Reach"-Trilogie lebt vor allem davon, wie meisterlich sie die Balance zwischen schrittweiser Aufklärung des Phänomens und Bloß-nicht-zuviel-verraten hält. Und das wirklich bis zum Schluss!

    Da kann sich jetzt jeder aussuchen, wie er das lesen möchte: Als Einzelbände im Original, in der deutschen Übersetzung vom Kunstmann-Verlag (zweiter Teil frisch heraußen, der dritte folgt Anfang März) oder zusammengefasst als englischsprachiger Deluxe-Sammelband. Aber Hauptsache lesen!

    Zu den Langrezensionen:

    weiter ›
    Share if you care.