Feratel schreibt nach neun Monaten schwarze Null

7. April 2005, 15:16
posten

Umsatz stabil - Periodenergebnis dreht ins Plus - Für Gesamtjahr weitere Ergebnisverbesserung erwartet

Wien - Die Innsbrucker Mediengruppe Feratel hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2004/05 (per Ende April) bei stabilem Umsatz unterm Strich eine schwarze Null geschrieben. Wie das Tiroler Unternehmen am Donnerstag ad hoc mitteilte, konnte das Periodenergebnis von minus 117.800 Euro auf plus 3.100 Euro in die Gewinnzone gedreht werden.

Verlust wurde weiter reduziert

In den ersten drei Quartalen blieb der Konzernumsatz mit 10,9 (nach 11,2) Mio. Euro praktisch stabil. Die Betriebsleistung der Tiroler Firma, die vor allem auf Live-Wetter- und Panorama-TV sowie auf Tourismus-Software (für Hotelbuchungssysteme) spezialisiert ist, stieg hingegen von 11,7 auf 12,4 Mio. Euro an. Der Betriebsverlust (EBIT) konnte von 526.500 auf 47.100 Euro reduziert werden. Das Vorsteuerergebnis (EBT) fiel zwar etwas schlechter aus als im Vorjahr, war jedoch - inklusive Anteile Dritter - mit 71.400 (nach 116.700) Euro positiv. Der operative Cash-Flow lag nach den ersten neun Monaten 2004/05 bei 2,4 Mio. Euro, nach 1,8 Millionen im gleichen Vorjahreszeitraum.

Positiver Ausblick

Für das Gesamtjahr erwartet Vorstandschef Markus Schröcksnadel eine weitere Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr: "Sie wird auch Basis für die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2004/05 bilden." (APA)

Link

Feratel

  • Nach den Neun-Monats-Zahlen gibt sich feratel für das Gesamtjahr optimistisch
    foto: standard

    Nach den Neun-Monats-Zahlen gibt sich feratel für das Gesamtjahr optimistisch

Share if you care.