Name Moldawien geht auf Nazi-Diktion zurück

    8. März 2005, 07:32
    41 Postings

    Die Republica Moldova wird landläufig Moldawien genannt. Die korrekte deutsche Bezeichnung für das Land zwischen Rumänien und der Ukraine ist allerdings Republik Moldau. Der Begriff Moldawien geht auf die Diktion der Nazis zurück, die das damals rumänische Bessarabien im geheimen Zusatzprotokoll des Nicht-Angriffspaktes zwischen Hitler und Stalin zunächst der Sowjetunion überließen. 1941 eroberten Hitlers rumänische Verbündete den Landstrich wieder zurück, "Moldawien" blieb bis zum Einmarsch der Roten Armee 1944 rumänisch. Bis 1991 war Moldau dann (eine der reichsten) Sowjetrepubliken. Seither ist das Land unabhängig. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 5.3.2005)

    Share if you care.