Extraalter Apfelbalsam

6. März 2005, 20:00
posten
Der Apfelbalsam-Essig von Alois Gölles schaffte es relativ schnell, als unverzichtbarer Bestandteil in gut ausgestatteten Küchen zu gelten. Kein Wunder, der in Barriques gelagerte Essig bietet neben den wunderbar konzentrierten "balsamischen" Aromen und der spannenden Harmonie aus Säure und Süße eben auch noch dieses speziell Apfelige.

1984 braute Alois Gölles seinen ersten Apfelbalsam-Essig, vor zehn Jahren startete er seine erste "Batteria" - die sechs unterschiedlich großen Fässer (von 30 bis 6 Liter) aus verschiedenen Hölzern, wie sie in Modena für den Aceto Balsamico Tradizionale verwendet werden -, die er mit damals zehnjährigem Apfelbalsam-Essig befüllte. Das Ergebnis dieser Prozedur kam Ende des vorigen Jahres auf den Markt: Der beste, konzentrierteste, komplexeste und überhaupt wunderbarste Essig, der außerhalb von Modena je hergestellt wurde. Ein einziger Tropfen dieser kostbaren Essenz reicht, um ein Gericht unvergesslich werden zu lassen.

Gewagte Behauptung: Der zwanzigjährige XA Apfelbalsam-Essig von Alois Gölles ist wahrscheinlich das Erlesenste, was in Österreich derzeit an Spezialitäten produziert wird. (floh, DER STANDARD, rondo/04/03/2005)

Apfelbalsam-Essig "XA",
um € 60 bei Alois Gölles,
Stang 52, 8222 Riegersburg,
Tel.: 03153 / 7555
  • Artikelbild
    foto: cremer
Share if you care.