Hietzinger Kai: Jugendwohnhaus wird um 110 Wohnungen und eine Volksgarage erweitert

5. März 2006, 20:42
posten

Siegerprojekt des Ideenwettbewerbs von Lichtblau & Wagner im Bezirksamt Hietzing ausgestellt

Wien - Auf einem Areal im Bereich Hietzinger Kai/Franz-Boos-Gasse im 13. Wiener Gemeindebezirk soll das bestehende Jugendwohnhaus "Ober St. Veit" erweitert werden. Außerdem soll eine Volksgarage für die Anrainerinnen und Anrainer entstehen.

110 zusätzliche Wohnungen und Volksgarage

Das Siegerprojekt stammt von dem jungen Wiener ArchitektInnen-Team Andreas Lichtblau & Susanne Wagner. Die Aufgabenstellung bestand in der Erarbeitung eines städtebaulichen Bebauungs- und Nutzungskonzeptes für rund 110 zusätzliche Wohneinheiten und einer unterirdischen Volksgarage. Die Jury unter dem Vorsitz des Architekten Martin Kohlbauer sieht in dem Projekt von Lichtblau & Wagner eine eine schlüssige Antwort auf die Standortanforderungen.

Fünfgeschoßiger Riegel nimmt umliegende Bebauung auf

Ein sich entlang des Hietzinger Kais ausdehnender fünfgeschossiger Riegel nimmt die umliegende Bebauung auf und setzt mit dem turmartigen Gebäude einen markanten architektonischen und städtebaulichen Akzent. Durch die Positionierung werde ein klar abgegrenzter und großzügiger Freiraum geschaffen, der zum Hietzinger Kai mit Schallschutzelementen abgegrenzt ist. Eine der Erdgeschoßzone sei gewährleistet. Die innere Organisation wird durch ihre flexible Funktionalität als innovativer Ansatz gewürdigt. (red)

  • Eine Draufsicht auf das Siegerprojekt von Lichtblau & Wagner
    foto: alfred schmidt

    Eine Draufsicht auf das Siegerprojekt von Lichtblau & Wagner

  • Eine Ansicht des Siegerprojekts vom Hietzinger Kai von Westen kommend
    foto: alfred schmidt

    Eine Ansicht des Siegerprojekts vom Hietzinger Kai von Westen kommend

Share if you care.