Ostösterreich steht am Mittwoch eine Rutschpartie bevor

22. Februar 2005, 13:30
posten

Glatteiswarnung für Wien, Niederösterreich und Oberösterreich

Am Dienstag wateten Fußgänger in weiten Teilen Ostösterreichs noch durch patzigen Schnee. In der Nacht auf Mittwoch könnte sich der Matsch auf Gehsteigen und Fahrbahnen in Glatteis verwandeln. Der ARBÖ gab jedenfalls für Wien, Niederösterreich und Teile Oberösterreichs "akute Glatteiswarnung" aus.

Prognostizierte Frühtemperaturen zwischen minus ein und plus fünf Grad Celsius werden im Osten dafür sorgen, dass nicht nur an exponierten Stellen mit Glatteis zu rechnen ist. "Eine kurze Unachtsamkeit oder kleine Fahrfehler können dann schwere Unfälle oder Massenkarambolagen auslösen, wenn mit überhöhter Geschwindigkeit und zu wenig Sicherheitsabstand gefahren wird", warnte der ARBÖ.

Minus bei Frühtemperaturen

Die Wetterprognose der Wiener Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) für Mittwoch lautet: Meist reichlich bewölkt, im äußersten Osten kann es in der Früh etwas schneien. Später lockern die Wolken im Norden, Osten und Süden auf. Gebietsweise kommt die Sonne durch. Unergiebiger Schneefall ist immer wieder möglich, besonders im Westen. Die Frühtemperaturen liegen österreichweit bei minus acht bis minus ein Grad, Tageshöchsttemperatur minus zwei bis plus vier Grad. Am Donnerstag reicht das Wetter-Programm von aufgelockert bis stark bewölkt. Vor allem im Südosten, Osten und Nordosten soll es zeitweise schneien. (APA)

Share if you care.