O2-Chef fordert von Siemens schnelle Entscheidung über Handy-Sparte

28. Februar 2005, 10:34
1 Posting

Gröger: "Endkunden draußen schnell erklären, wie es weiter geht"

Der Chef des Mobilfunkanbieters O2, Rudolf Gröger, hat den Siemens-Konzern zu einer schnellen Entscheidung über die Zukunft der kriselnden Handy-Sparte aufgerufen. "Der Konzern muss den Endkunden draußen schnell erklären, wie es weitergeht", sagte Gröger der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Angesichts hoher Verluste des Bereichs hielt sich Siemens bisher alle Optionen für die Zukunft der Handy-Sparte - Sanierung, Partnersuche, Trennung - offen.

Wettbewerb

Er habe Verständnis dafür, dass eine "Entscheidung dieser Tragweite mit Seriosität vorbereitet" werde, der Wettbewerb ändere sich aber rapide, sagt Gröger. "Das ist ein extrem schnell drehender Markt. Die Kunden marschieren von einer Marke zur nächsten." (APA)

Share if you care.