Lottoschein im Mistkübel gefunden: 100.000 Dollar

21. Februar 2005, 15:47
2 Postings

Wetter hatten Schein weggeworfen, ohne ihn genauer auf Gewinne zu überprüfen

Washington - Geld stinkt nicht - im wahrsten Sinne des Wortes, wie eine Amerikanerin herausfand. Sie fischte einen Lottoschein aus dem Müll und wurde um 100.000 Dollar (rund 76.400 Euro) reicher. Nach US-Medienberichten vom Freitag hatten zwei Personen das Ticket in einem Geschäft in Shelbyville (Bundesstaat Indiana) gekauft.

Sie erkundigten sich dann bei einer Angestellten, ob sie den von ihnen erhofften 40-Dollar-Treffer erzielt hätten. Die Angestellte antwortete mit Nein, ohne aber den Schein aber auf andere mögliche Gewinne hin zu überprüfen. Die enttäuschten Käufer warfen das Ticket daraufhin in einen Mülleimer.

Rechtmäßige Gewinnerin

Eine Frau, die den Vorgang beobachtet hatte, fischte den Schein mit Einverständnis der eigentlichen Besitzer aus dem Abfall - in der Hoffnung, in einer Lotterie-Trostrunde ein paar Dollar einzuheimsen. Wie sich dabei herausstellte, war der Schein tatsächlich 100.000 Dollar wert. Nach Angaben der Lottogesellschaft darf die Frau das Geld behalten, da ihr der Schein abgetreten wurde. (APA/dpa)

Share if you care.