iMesh vor legalem Relaunch

4. März 2005, 13:54
4 Postings

Technologie von Audible Magic bringt Segen der Musikindustrie

Die Musik-Tauschbörse iMesh steht kurz vor einem Neustart als legales P2P-Netzwerk. Wie das IT-Portal Cnet berichtet, wird die neue iMesh-Software die Technologie von Audible Magic unterstützen. Die Filter-Technologie von Audible Magic wurde vom US-Verband der Musikindustrie RIAA als sichere Alternative für P2P-Unternehmen gewürdigt.

Details nicht bekannt

Ursprünglich wurde der Relaunch von iMesh als legaler Service schon Ende 2004 erwartet. Die Transformation der illegalen Tauschbörse in einen legalen Downloaddienst dürfte jedoch längere Zeit in Anspruch genommen haben. Bei einem Neustart wäre iMesh das erste P2P-System, das die von der RIAA empfohlene Technologie von Audible Magic nutzt. Details über den legalen Verkauf von Musik im P2P-Netz von iMesh sind bisher nicht bekannt. Das Unternehmen hat aber laut Cnet jede Spyware und Adware aus dem Programm entfernt.

Geduld

Die RIAA hat offenbar Geduld mit iMesh. Im vergangenen Jahr hatte der Verband eine Klage gegen iMesh unter der Bedingung auf Eis gelegt, dass der Dienst noch bis Jahresende auf legale Basis gestellt werde. Inzwischen wurde von mehreren US-Gerichten bestätigt, dass P2P-Unternehmen nicht für die illegalen Handlungen ihrer User verantwortlich und grundsätzlich legal sind. Am 29. März wird sich der US-Höchstgericht damit auseinandersetzen. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.