Synthese aus Handy und PC für die Jackentasche

1. März 2005, 18:57
posten

ROAD präsentiert neue Geräteklasse für den mobilen Einsatz

Das Berliner Unternehmen ROAD GmbH (Remote Office Access Devices) hat den Prototypen eines "Handy-PCs" präsentiert, der die Handlichkeit eines Mobiltelefons mit den Leistungsmerkmalen eines mobilen PCs verbinden soll. Präsentiert wird der neue "Jackentaschen-PC" auf dem 3GSM World Congress in Cannes.

PC und Handy

Bei dem von ROAD entwickelten Gerät handelt es sich um einen Computer im Jackentaschenformat mit den Kommunikationsfunktionen eines Handys. Die Möglichkeiten des "Handy-PCs" sollen laut ROAD deutlich über die heutiger PDAs hinausgehen. Unter anderem sollen sie über ein PC-kompatibles Display, eine Tastatur im PC-Layout sowie Mausfunktionen per Touchscreen verfügen. Betrieben werden sie entweder via Linux-, Windows- oder Symbian-Betriebssystem. Über Remote Control für stationäre PCs sollen Handy-PC-Besitzer außerdem vollen Zugang zu allen im Büro genutzten Funktionen und Kommunikationsmedien haben.

Neue Geräteklasse

"Der Markt für Mobile Computing fordert eine neue Geräteklasse, um die bestehenden Ansprüche an Mobilität und Funktionalität abzudecken", kommentiert Hans Constin von ROAD. "Die hohe Integration in der Halbleitertechnik ermöglicht heute Geräte mit PC-Funktionen im Handyformat mit entsprechend geringem Energiebedarf", so Constin. Die Hauptinteressenten für die "Handy-PCs" der ersten Generation sieht ROAD bei Business-Kunden und Systemhäusern. Erste Geräte sollen im vierten Quartal 2005 auf den Markt kommen. High-End-Modelle für anspruchsvolle Business-User sind bereits in der Entwicklung.(pte)

Link

ROAD GmbH

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.