Deutsche Wirtschaft schrumpft

22. Februar 2005, 11:45
44 Postings

Das BIP nahm im vierten Quartal 2004 überraschend um 0,2 Prozent ab - Wachstum für das Gesamtjahr bei nur 1,6 Prozent

Berlin - Die deutsche Wirtschaft ist am Jahresende 2004 völlig überraschend geschrumpft. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sank auf Grund der schwachen Binnenwirtschaft im letzten Vierteljahr im Vergleich zum Sommer inflationsbereinigt (real) um 0,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte.

Im Sommer legte die Wirtschaft zudem nicht wie zunächst gemeldet um 0,1 Prozent zu, sondern stagnierte.

"Die wirtschaftliche Belebung der ersten beiden Quartale 2004 hat sich damit in der zweiten Jahreshälfte nicht fortgesetzt", erklärten die Statistiker. Im Vergleich zum Vorjahr war die Wirtschaftsleistung im vierten Quartal um 1,5 Prozent höher.

1,6 BIP-Anstieg für 2004

Den BIP-Anstieg für das Gesamtjahr 2004 revidierte das Statistikamt auf 1,6 Prozent von zuvor 1,7 Prozent.

"Die im Vergleich zum Vorquartal geringere Wirtschaftsleistung im vierten Quartal 2004 war gekennzeichnet durch einen Rückgang der inländischen Verwendung, der durch die Zunahme des Exportüberschusses (Außenbeitrag) nur zum Teil kompensiert wurde", hieß es.

Von Reuters befragte Experten hatten im Schnitt mit einem Anstieg zum Vorquartal um 0,2 Prozent gerechnet. Kein einziger Volkswirt hatte dabei einen Rückgang des BIP prognostiziert. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.