Dodge in Europa: Mit breitem Maul gegen Golf & Co

23. Februar 2005, 13:05
32 Postings

Chrysler wird ab 2006 erstmals die Marke Dodge in Europa anbie­ten und matcht sich damit gleich mit dem Platzhirschen VW Golf

London/Wien - Der DaimlerChrysler-Konzern konkretisiert nun die Europa-Pläne für seine in den USA meistverkaufte Marke Dodge. Auch erste Fotos vom Nachfolger des Dodge Neon wurden veröffentlicht. Dieser soll erstmals auch in der alten Welt gegen VW Golf, Opel Astra und Ford Focus antreten, also im meistumkämpften Segment. Der Caliber, so der Name des seriennahen Konzeptes, wird im zweiten Quartal 2006 eingeführt werden, mit Benzin- und Dieselmotorisierungen aus dem DaimlerChrysler-Regal zur Auswahl.

Anfang 2007 soll ein mittelgroßer Geländewagen folgen, Mitte 2007 dann ein Wagen der Mittelklasse, positioniert gegen VW Passat und Opel Vectra, Bereits im heurigen März wird der bisher als Chrysler Viper verkaufte Supersportwagen nunmehr als Dodge Viper verkauft werden.

Aggressives Design

Chrysler will Dodge als sehr amerikanische Marke positionieren, mit aggressivem Design und dem markentypischen durch ein Kreuz geteilten Kühlergrill, hieß es bei der Präsentation in London. Aber auch leistbar: Ingo Natmessnig, Chrysler-Austria-Chef, bestätigte im STANDARD-Gespräch: "Dodge wird im Vergleich sicher niedrigere Einstiegspreise haben als VW."

Insgesamt erwartet sich der DaimlerChrysler-Konzern, dass der Marktanteil seiner US-Marken in Europa - Chrysler, Jeep und Dodge - von 0,6 auf 1,6 Prozent steigt. Dodge ist der zweite US-Neuankömmling in Europa. Wie berichtet werden die Modelle des koreanischen Autobauers Daewoo nach der Vollintegration in den GM-Konzern nun unter Chevrolet vermarktet.

Gegründet von John und Horace Dodge

Dodge wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von John und Horace Dodge gegründet. Nach dem Tod der Brüder kaufte Walter Chrysler 1925 Werk und Marke. Dodge baute Lastwagen für die US-Armee, später auch legendäre Muscle Cars wie den Charger. (Leo Szemeliker, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12./13.2.2005)

  • "Unsere Autos gefallen sicher nicht jedem", heißt es bei Dodge selbstbewusst. Ab 2006 wird die US-Pkw-Marke auch erstmals in Europa verkauft werden.
    foto: chrysler

    "Unsere Autos gefallen sicher nicht jedem", heißt es bei Dodge selbstbewusst. Ab 2006 wird die US-Pkw-Marke auch erstmals in Europa verkauft werden.

Share if you care.