Olympische Winterspiele 2006: adidas droht Streifenverbot

23. Februar 2005, 14:27
7 Postings

Diskussion, ob neben Logo auch Streifen auf Kleidung sein dürfen - Konkurrenz drängt zu Verbot

Den legendären drei adidas-Streifen droht bei den Olympischen Winterspielen 2006 möglicherweise das Aus. Wie die "Wirtschaftswoche" berichtet, drängen die Konkurrenten Nike, Puma, Reebok und Pentland Group das Internationale Olympische Komitee (IOC) zu einem Verbot der Streifen auf adidas-Produkten. Auch der japanische Hersteller Mizuno unterstütze den Antrag.

In dem Streit geht dem Blatt zufolge darum, ob das fränkische Unternehmen neben seinem Logo zusätzlich die Streifen auf der Kleidung der Sportler anbringen darf. Dies verstoße nach Meinung der Kontrahenten gegen die IOC-Regeln, die peinlich genau festlegten, wie groß Markenzeichen sein dürfen, hieß es in dem Bericht. Das IOC wolle möglichst noch im Februar entscheiden. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.