Österreichische Kinder- und Jugendbuchpreise vergeben

11. Februar 2005, 21:23
posten

Für "Der Zapperdockel und der Wock", "Die Häuser der Selma Khnopff", "Ein Märchen ist ein Märchen ist ein Märchen" und "Flaschenpost für Papa"

Wien - Vier Bücher erhalten die mit jeweils 6.000 Euro dotierten Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreise 2005. Vom Kunststaatssekretariat ausgezeichnet werden die beiden Bilderbücher "Der Zapperdockel und der Wock" und "Die Häuser der Selma Khnopff" sowie die Kinderbücher "Ein Märchen ist ein Märchen ist ein Märchen" und "Flaschenpost für Papa" von Hubert Schirneck.

Insgesamt wurden 76 Bücher des Erscheinungsjahres 2004 von 24 Verlagen eingereicht und von einer achtköpfigen Jury begutachtet. Die Preisverleihung findet am 21. April in Gleisdorf statt. Rund um den Termin gibt es ein "Lese-Fest" in Literaturhäusern und Buchhandlungen.

"Lesen eröffnet für Kinder und Jugendliche neue Welten"

Seit 50 Jahren wird das künstlerische Schaffen von österreichischen Autoren und Autorinnen, Illustratoren und Illustratorinnen, aber auch die Produktion qualitätsvoller Kinder- und Jugendliteratur in österreichischen Verlagen ausgezeichnet. Statt der bisherigen Ehrenliste werden heuer weitere zehn Bücher in die Kollektion zum Kinder- und Jugendbuchpreis aufgenommen.

"Lesen ist mehr als nur eine messbare Kulturkompetenz. Denn Lesen eröffnet für Kinder und Jugendliche neue Welten, nährt ihre Vorstellungskraft und Fantasie und unterhält mit Text und Bild. Deshalb finden qualitätsvolle Kinder- und Jugendbücher trotz der medialen Konkurrenz von Filmen oder Computerspielen immer ihren festen Platz im Kinderzimmer", so Kunststaatssekretär Morak. (APA)

Share if you care.