Papst verbrachte ruhige Nacht

5. Februar 2005, 13:13
11 Postings

Weiteres medizinisches Bulletin erwartet - Vatikan-Sprecher: Noch eine Woche Aufenthalt im Krankenhaus

Rom - Papst Johannes Paul II. erholt sich offenbar weiter von seiner Grippe. Das katholische Kirchenoberhaupt habe eine ruhige Nacht ohne Probleme verbracht, meldete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Freitag. Ein Bericht der behandelnden Ärzte über den Gesundheitszustand des 84-Jährigen sei gegen Mittag zu erwarten. Der Pontifex war am Dienstag überraschend in die Klinik Gemelli in Rom gebracht worden, weil er Schluck- und Atemschwierigkeiten hatte.

Am Donnerstag hatte ein Vatikan-Sprecher erklärt, der Papst werde vermutlich eine Woche im Krankenhaus bleiben müssen. Es werde aber die Verlegung einer Audioleitung an sein Krankenbett erwogen, damit er am Sonntag seinen wöchentlichen Angelus-Segen erteilen kann.

Noch eine Woche im Krankenhaus

In der Zwischenzeit wurde auch bekannt, dass der Papst voraussichtlich noch eine Woche im römischen Gemelli-Krankenhaus bleiben wird. "Die Ärzte werden entscheiden, wie lange der Papst noch im Spital bleiben muss, aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es sich um zirka eine Woche handeln wird", so der Vatikan-Sprecher. "Der Papst hat gut geruht, er hat sich während der Nacht gut erholt. Die ärztlichen Kontrollen ergaben zufriedenstellende Resultate", betonte der Vatikan-Sprecher. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Mann betet vor dem Krankenhaus, in dem sich der Papst befindet

Share if you care.