US-Zeitungsverlag Lee Enterprises kauft Pulitzer

7. Februar 2005, 13:01
posten

Für 1,46 Milliarden Dollar

Der amerikanische Regionalzeitungsverlag Lee Enterprises Inc. übernimmt die Verlagsgesellschaft Pulitzer Inc. für 64 Dollar je Aktie in bar oder insgesamt 1,46 Mrd. Dollar (1,1 Mrd. Euro). Dies haben die beiden Verlage am Sonntag (Ortszeit) mitgeteilt. Pulitzer verfügt unter anderem über 14 Tageszeitungen. Das Unternehmen war 1878 von dem legendären amerikanischen Verleger Joseph Pulitzer gegründet worden, dessen Name durch die Pulitzer-Preise noch heute weltbekannt ist.

Lee mit Sitz in Davenport (Bundesstaat Iowa) wird mit der Übernahme der siebentgrößte US-Zeitungsverlag mit jetzt 58 Tageszeitungen in 23 US-Bundesstaaten und einer Gesamtauflage von 1,7 Mio. Exemplaren. Der Umsatz erhöht sich durch den Kauf um 440 Mio. Dollar auf 1,1 Mrd. Dollar. (APA/dpa)

Share if you care.