Rice plant Grundsatzrede über transatlantische Beziehungen in Paris

1. Februar 2005, 19:58
1 Posting

Neue US-Außenministerin beginnt Serie von Antrittsbesuchen am Donnerstag in London

Washington - Die neue US-Außenministerin Condoleezza Rice will bei ihrem Antrittsbesuch in Paris am Dienstag kommender Woche eine Grundsatzrede zu den Beziehungen ihres Landes mit Europa halten. Außenamtssprecher Richard Boucher erklärte am Montag in Washington, Rice habe Paris als Ort dieser Rede gewählt, weil sie das Gefühl habe, dass es dort besonders viele Diskussionen über das transatlantische Verhältnis gebe. Rice wolle ihre Vorstellungen in die Debatte einbringen, sagte Boucher. Frankreich war einer der schärfsten Kritiker der amerikanischen Irak-Politik, was die Beziehungen zeitweise stark belastet hat.

Rice beginnt ihre Serie von Antrittsbesuchen am Donnerstag in London. In den folgenden Tagen stehen politische Gespräche in Berlin, Warschau, Ankara, Jerusalem, Rom, Paris, Brüssel und Luxemburg auf ihrem Reiseplan. Am 9. und 10. Februar will sie der luxemburgischen EU-Präsidentschaft und der NATO in Brüssel ihren Antrittsbesuch abstatten. (APA/AP)

Share if you care.