New York, in Neuseeland nachgebaut

1. Februar 2005, 12:11
posten

Für Peter Jacksons Neuauflage von "King Kong"

Wellington - Starregisseur Peter Jackson ("Herr der Ringe") lässt für seine Neuauflage des Horrorklassikers "King Kong" das New York der 30er Jahre als Kulisse in Neuseeland wieder auferstehen. Allerdings werden die Bühnenbildner in dem Ort Lower Hutt, rund 15 Kilometer von der Hauptstadt Wellington entfernt, nur die ersten drei Stockwerke der Häuser aufbauen, wie der Fernsehsender TV3 am Mittwoch berichtete. Alle Etagen darüber kommen aus dem Computer.

"Ich bin entschlossen, die realistischste Version von New York in dieser Zeit zu zeigen, die jemals gesehen wurde", sagte Jackson. Die Dreharbeiten zu "King Kong" in der Regie des neuseeländischen Oscar-Preisträgers haben erst kürzlich begonnen. Der Film soll in Wellington und Umgebung entstehen, der Heimat Jacksons.

Für den Streifen über einen Filmproduzenten, der von einer Safari einen gigantischen Affen mitbringt, der dann New York terrorisiert, wurden unter anderem Adrien Brody ("Der Pianist"), Jack Black und Naomi Watts verpflichtet. Um Spezialeffekte und Computersimulationen kümmern sich wie bei der "Herr der Ringe"-Trilogie die neuseeländischen Unternehmen Weta Workshop und Weta Digital. "King Kong" soll Mitte Dezember in die englischsprachigen Kinos kommen. (APA/dpa)

Share if you care.