Stiftungsrat: Besetzung bleibt, sagt VP

7. Februar 2005, 17:41
posten

Knapp verpasst die ÖVP die absolute Mehrheit - Mit der könnte sie 2006 ganz alleine das ORF-Management wählen

Knapp verpasst die ÖVP im Stiftungsrat des ORF die absolute Mehrheit. Mit der könnte sie 2006 ganz alleine das ORF-Management wählen. Bisher sind ihr 17 von 35 Räten zuzurechnen. Heuer darf das ORF-Publikum wieder sechs Publikumsräte wählen, von denen drei auch im mächtigen Stiftungsrat sitzen. 2001 gingen all diese Mandate an die SPÖ. Die ÖVP drängt nun, der ORF möge das Wahlformular an alle Gebührenzahler verschicken, statt es wie bisher in Trafiken aufzulegen. Diese Änderung der Wahlordnung sollen Publikums- und Stiftungsrat demnächst absegnen. ORF-intern ist von "ein paar" Millionen Euro Mehraufwand die Rede. In Opposition und ORF kursieren zudem Pläne der ÖVP, statt bisher fünf nun auf Kosten der FPÖ sieben der neun Regierungsmandate im Stiftungsrat zu besetzen. "An Änderung ist nicht gedacht", dementiert VP-Klubchef Wilhelm Molterer. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 25.1.2005)
Share if you care.