Lenkerin übersah in Tenneck Zug: Zwei Tote

29. Dezember 2004, 09:27
2 Postings

Auf Bahnübergang von "Salzach-Sprinter" erfasst und 200 Meter mitgeschleift

Salzburg - Jene 22-jährige Lenkerin, deren Auto gestern, Donnerstag, in Tenneck im Pongau auf einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst worden war, dürfte den "Salzach-Sprinter" übersehen haben. Ihr Pkw wurde vom Personenzug erfasst und 200 Meter mitgeschleift. Die Lenkerin aus der Stadt Salzburg sowie ihr 19-jähriger Freund aus St. Johann im Pongau starben noch am Unfallort, teilte die Gendarmerie mit.

Die 22-Jährige fuhr mit ihrem Wagen über die Salzachbrücke - vom dortigen Gestüt kommend - in Richtung Bundesstraße 159 und wollte in diese einbiegen. Dazu musste sie die parallel zur Bundesstraße führende Eisenbahnstrecke überqueren. Dabei dürfte sie den aus Richtung Salzburg herannahenden Personenzug übersehen haben und der Pkw wurde vom Zug erfasst sowie mitgerissen.

Das Auto war unter dem vorderen rechten Puffer der Lok eingeklemmt. Die Ärztin des Notarzthubschraubers konnte nur mehr den Tod der beiden Insassen feststellen.

An der Lok sowie an der Eisenbahnanlage entstand erheblicher Sachschaden. Die Eisenbahnstrecke musste für die Unfallaufnahme total gesperrt werden, nach knapp zweieinhalb Stunden war sie wieder eingleisig befahrbar. (APA)

Share if you care.