Berliner Auswärtiges Amt finanziert Radiosendung für Irak

29. Dezember 2004, 13:19
posten

25 irakische Journalisten ausgebildet

Im Irak wird ein vom Auswärtigen Amt finanziertes Radioprogramm ausgestrahlt. Die Sendung soll rund um die Wahl am 30. Jänner informieren, wie das Ministerium am Dienstag in Berlin mitteilte. So wolle man zur Transparenz des Wahlprozesses und der Regierungsbildung beitragen. In den Radiobeiträgen sollen vor allem Iraker der verschiedenen Parteien und Ethnien zu Wort kommen.

Dafür wurden 25 irakische Journalisten von der sozialdemokratischen Friedrich-Ebert-Stiftung, der Deutschen Welle und von Radio France International ausgebildet. Das Programm ist seit Montag auf Sendung und wird von vielen irakischen Radiostationen ausgestrahlt. (APA)

Share if you care.