FIZ Karlsruhe erweitert Zugang zu asiatischen Patenten

30. Dezember 2004, 10:23
posten

Datenbanken von JAPIO und KOREAPAT auf Englisch abrufbar

Das europäische Servicezentrum des Wissenschaft -und Technik-Dienstes STN International, FIZ Karlsruhe, hat sein umfassendes Angebot an hochwertigen Patentdatenbanken um die koreanische Patentdatenbank KOREAPAT erweitert. Zusätzlich zu JAPIO, einer Datenbank mit japanischen Patenten, ist damit nun eine weitere Datenbank mit Patentinformation aus dem asiatischen Raum verfügbar.

Infos

KOREAPAT (Korean Patent Abstracts), eine vom Korean Institute of Patent Information (KIPI) für das Korean Intellectual Property Office (KIPO) produzierte bibliografische Patentdatenbank, enthält über 485.000 Records in englischer Sprache zu koreanischen Patenten aus allen Bereichen von Wissenschaft und Technik. Sie umfasst geprüfte koreanische Patente (B-Dokumente) von 1979-2001 und ungeprüfte koreanische Patente (A-Dokumente) ab dem Jahr 2000.

KOREAPAT enthält Informationen zu Erfinder, Patentanmelder und zur Veröffentlichung, außerdem International Patent Classification-Codes. Von KIPO neu formulierte englische Titel und Abstracts erhöhen den Informationswert. Über 440.000 Abbildungen sind ebenfalls enthalten. Die Datenbank wird vier-bis fünf mal jährlich um ca. 80.000 Neuaufnahmen aktualisiert. Die Neuaufnahmen erscheinen schon 4 Monate nach der Publikation in Korea.

Möglichkeiten

Auf die Informationen kann über STN mit effizienten Suchfunktionen zugegriffen werden. Suchbegriffe können einzeln, aber auch logisch verknüpft als Kombinationsfrage eingegeben werden. Es erscheinen nur Suchergebnisse, die alle vorgegebenen Kriterien erfüllen. Ebenfalls möglich ist die Suche mit einem Wortstamm, an dem Vor- und/oder Nachsilbe durch ein Fragezeichen substituiert werden. (pte)

Share if you care.