Newgrange statt Stonehenge

27. Dezember 2004, 11:20
3 Postings

Steinzeitliches Monumentalgrab in Irland wird zum Magneten für Wintersonnwend- Touristen

Dublin - Die prähistorische Grabstätte Newgrange in Irland ist auf dem besten Weg, der britischen Kultstätte Stonehenge als Touristenattraktion den Rang abzulaufen. Eine Rekordzahl von mehr als 24.000 Interessierten haben für dieses Jahr eines der 20 begehrten Tickets für die Teilnahme an der Wintersonnwendfeier am Dienstag beantragt; das sind fast fünfmal so viele wie noch vor zwei Jahren.

Das Steinzeitgrab nördlich von Dublin ist mehr als 5.000 Jahre alt und damit tausend Jahre älter als Stonehenge und 500 Jahre älter als die Pyramiden. Der Bau ist so ausgerichtet, dass nur am kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember, die aufgehende Sonne durch das einzige Fenster in das Grab hineinscheint.

Der Sonnenstrahl dringt durch einen Gang bis ins Innerste der Grabkammer. Diese ist aber so klein, dass nur 20 Menschen dem 17-minütigen Spektakel beiwohnen können. Die Auserwählten werden im Losverfahren bestimmt. Für die Gewinner ist es nach den Worten einer Regierungssprecherin "die Chance ihres Lebens. Es ist fast, als wären sie von den Göttern selbst erwählt."(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.