Wenn Freundschaft Spam ist

1. März 2005, 16:23
24 Postings

Gericht untersagt Produktwerbung von Freunden an Freunde

Vielen Onlinekäufern ist die Funktion vertraut: Onlineshops bieten an, dass man Freunde per Mail über ein konkretes Angebot informiert. Man trägt seine eigene E-Mail in ein Formular ein, fügt wahlweise ein paar persönliche Zeilen dazu und schickt die Post ab - der Empfänger enthält dann mit der Absenderadresse des Freundes eine Mail über dieses Produkt.

Rechtslage vergleichabr

Diese Art von Werbung ist Spam, hat jetzt das Landgericht in Nürnberg aufgrund einer Klage entschieden und per einstweiliger Verfügung einem Onlineshop verboten, solche "Freundschaftswerbung" weiterhin durchzuführen. Untersagt ist demnach, "auf einer eigenen Internetseite Verbraucher aufzufordern, eine persönliche Nachricht per E-Mail an einen Freund mit einer Produktempfehlung zu versenden", erklärt der auf Internetrecht spezialisierte Wiener Anwalt Georg Kresbach. Die Verfügung - gegen die Rechtsmittel laufen - könnte weit reichende Auswirkungen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich haben, sagt Kresbach dem STANDARD: Denn die Rechtslage sei vergleichbar.

Telekomgesetz regelt Spaming

In Österreich regle das Telekomgesetz aus dem Jahr 2003 das Verbot von Spaming, "um zu verhindern, dass Konsumenten unaufgeforderte Werbemails bekommen". Eine solche Mail an einen Freund zu verschicken sei zwar aus der Sicht des jeweiligen Absenders "korrekt, aber der Unternehmer nutzt es aus, um ein Verbot zu umgehen".

Artikel aus Onlinemedien, die man oft gleichfalls per Mail von den jeweiligen Websites aus an Dritte verschicken kann, seien davon nicht betroffen, sagt Kresbach, "weil sie Information und keine Werbung sind" - selbst wenn die Information ein Artikel über ein konkretes Produkt ist. Auch nicht betroffen sieht Kresbach Gratismailanbieter, die den Mailservice mit Werbung in der Mail finanzieren, wie Google: "Da steht die E-Mail als bloße Nachricht im Vordergrund."(Helmut Spudich/DER STANDARD, Printausgabe vom 16.12.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.