Vierjähriger in Klagenfurt an Meningitis erkrankt

15. Dezember 2004, 09:43
posten

Durch Meningokokken hervorgerufen

In Klagenfurt wurde am Dienstag ein Fall von Meningokokken-Meningitis bekannt. Ein viereinhalb Jahre alter Bub, der den städtischen Kindergarten in Annabichl besucht, wurde in der Nacht ins Krankenhaus eingeliefert. Die Ärzte stellten eine gefährliche Form der eitrigen Gehirnhautentzündung fest.

Amtsarzt Klaus Fillafer veranlasst sofort alle notwendigen Maßnahmen. An die Kinder des Kindergartens wurden Antibiotika für die nächsten zwei Tage verteilt. Das erkrankte Kind hatte Freitag zum letzten Mal den Kindergarten besucht. Sein Zustand ist inzwischen stabil. (APA)

Share if you care.