Putin hat keine Einwände gegen Annäherung der Ukraine an EU

11. Dezember 2004, 17:03
1 Posting

"Wäre froh darüber, wenn die EU die Ukraine aufnähme"

Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach eigenen Angaben keine Einwände gegen eine Annäherung der Ukraine an die Europäische Union. Russland "wäre froh darüber, wenn die EU die Ukraine aufnähme", sagte Putin am Freitag nach einem Treffen mit dem spanischen Ministerpräsidenten Jose Luis Rodriguez Zapatero in Moskau. Noch zu Wochenbeginn hatte Putin eine Einmischung des Westens in die inzwischen beigelegte ukrainische Staatskrise beklagt.

Russland unterhalte enge Wirtschaftsbeziehungen zur Ukraine. "Deshalb hätte die Einbindung dieses Teils unserer Wirtschaft in die europäischen Strukturen, so hoffe ich, positive Auswirkungen auf Russland", betonte der Kremlchef. Zapatero schloss eine Aufnahme in absehbarer Zeit aus. "Es ist wohl bekannt, dass bei der EU eine Erweiterung, auch um die Ukraine, derzeit nicht auf der Tagesordnung steht", betonte Zapatero.

Vor dem Hintergrund der schweren Terrorakte in Russland und in Spanien in diesem Jahr sei die russische Führung besorgt über die politischen Auswirkungen solcher Gewalttaten. "Uns beunruhigen die Versuche von Terroristen, mit ihren Terrorakten Einfluss auf die politische Lage in dem einen oder anderen Land zu nehmen", betonte Putin. Der russische Präsident spielte dabei auf den Regierungswechsel in Spanien nach dem schweren Anschlag im März an sowie auf den angeblichen Versuch irakischer Terroristen, den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl im November zu beeinflussen. (APA/dpa)

Share if you care.