Sunnitische Partei stellt 275 Kandidaten für Wahlen auf

13. Dezember 2004, 08:48
12 Postings

Trotz Boykottaufrufen von Geistlichen und Drohungen von Rebellen

Bagdad - Die sunnitische Islamische Partei hat für die Wahlen im Irak 275 Kandidaten aufgestellt. Das entspricht der Zahl der Sitze des künftigen Parlaments in Bagdad und damit dem Maximum, das eine Partei aufbieten kann.

Die Islamische Partei will für die Wahl am 30. Jänner 2005 kein Bündnis mit einer anderen politischen Partei eingehen, wie aus den am Samstag veröffentlichten Angaben der Wahlkommission hervorgeht. Damit zeigt sich die Partei willens, am ersten demokratischen Urnengang im Irak seit rund 50 Jahren teilzunehmen, obwohl es zuvor Boykottaufrufe sunnitischer Geistlicher und Todesdrohungen von Aufständischen gegeben hatte.

Die sunnitische nationaldemokratische Partei tritt getrennt an und stellt ihrerseits zwölf Kandidaten auf. Die Schiiten im Irak haben ein breites Bündnis für die Wahlen geschlossen. Die Liste "Vereinigte irakische Allianz" wird von Großayatollah Ali Sistani unterstützt und umfasst nach eigenen Angaben 228 Namen. (APA)

Share if you care.