US-Air Force befasst sich mit "übernatürlicher Teleportation"

6. Dezember 2004, 11:44
15 Postings

Studie zum Thema Beamen mit Gedankenkraft erstellt - Kritiker spricht von "Physik für Verrückte"

Washington - Die US-Luftwaffe hat in einer Studie die Möglichkeiten von übernatürlicher Teleportation, also des Beamens nur mit Kraft der Gedanken, untersuchen lassen. Studienautor Eric Davis hatte für die Air Force die Möglichkeiten ausgelotet und kam zu dem Schluss, dass die Bewegung von Menschen und Sachen alleine durch psychische Aktivität "real und kontrollierbar" sei. In seinem 88-seitigen Bericht stellte der Physiker neben der Quanten-Teleportation und den Wurmlöchern als Zukunftskonzepte auch die Psychokinese dar.

Als Beispiele für die Existenz der übernatürlichen Kräfte zur Bewegung von Objekten nannte er Experimente in der ehemaligen Sowjetunion und China sowie des US-Militärs. Weiters führte er auch die "Löffelverbieger" an, die angeblich nur mit psychischen Kräften einen Löffel krümmen können, ohne ihn zu berühren. Die Studie von Davis wurde um 25.000 Dollar (18.885 Euro) verfasst. Um Experimente zur Nutzung der übernatürlichen Teleportation durchzuführen sollte die Luftwaffe 7,5 Mill. Dollar investieren, forderte der Bericht.

Deutliche Widerworte

Kritik an dem Projekt kommt ausgerechnet von einem "Beam-Experten", dem Autor des Buches "Die Physik von Star Trek", Lawrence Krauss von der Case Western Reserve University. Der Bericht für die Air Force sei eine Mischung von seriösen und von absolut unsinnigen Studien. Großteils enthalte die Studie aber "Physik für Verrückte", urteilte der Physiker Krauss.

Ein Projekt der US-Militärgeheimdienste, das 1994 der bisherigen Geheimhaltung entzogen und veröffentlicht wurde, wollte mittels "Beobachtung aus der Entfernung" durch übernatürliche Kräfte die Sowjetunion ausspionieren. Der nun erstellte Bericht über die übernatürliche Teleportation werfe erneut Fragen nach der wissenschaftlichen Qualitätskontrolle bei Studien der Air Force auf, kritisierte Steven Aftergood von der Amerikanischen Wissenschaftervereinigung FAS. Die Air Force verteidigte die Studie: Um umfassend alle Möglichkeiten zu erforschen, müsse man jeden Stein umdrehen, sagte ein Sprecher. (APA)

Share if you care.