Schwedin gibt Marmorfragment aus der Akropolis zurück

3. Dezember 2004, 20:55
2 Postings

1890 war das Fragment entwendet worden

Athen - 114 Jahre nach seiner Entwendung aus dem Tempel des Erechteion der Akropolis von Athen soll bald ein Marmor-Fragment an die Griechen zurückgegeben werden. Wie die griechische Presse am Freitag weiter berichtete, habe eine 50-jährige Schwedin das Marmorfragment in einer Schublade ihres Hauses entdeckt. Birgit Wiger Angner sei darauf aufmerksam geworden, als sie von dem Wunsch des griechischen Kulturministeriums erfuhr, dass alle im Ausland ausgestellten Parthenon-Friesteile der Akropolis nach Athen zurückgegeben werden. Daraufhin gab sie das wertvolle Fragment an das Museum Medelhavsmuseet von Stockholm.

Einer ihrer Onkel hatte das Fragment während eines Besuches auf der Akropolis im Jahre 1890 "unbeobachtet mitgenommen", hieß es. Das Medelhavsmuset habe bereits Kontakt mit dem griechischen Kulturministerium zwecks Rückgabe des Erechteion-Marmorstücks aufgenommen. Der Erechteion-Tempel war zwischen 420 und 408 v. Christus gebaut worden. Es war der Schutzgöttin der Stadt Athena und dem Gott des Meeres Poseidon gewidmet. (APA/dpa)

Share if you care.