Friesacher auf Minardis Wunschliste

13. Dezember 2004, 17:44
2 Postings

Österreicher hat gute Karten auf ein Cockpit - Keine weiteren Tests nötig - Verhandlungen zwischen Manager Frank und Stoddart laufen

Misano - Patrick Friesacher hat die Verantwortlichen des Minardi-Rennstalls mit seiner Vorstellung bei den Testfahrten in Misano am Montag überzeugt, nach Mitteilung seines Managements steht der Kärntner auf der Wunschliste des italienischen Formel-1-Rennstalls ganz oben. Teamchef Paul Stoddart zeigte sich von der Darbietung des Fünften der Formel-3.000-Meisterschaft und den Analysen der Renningenieure angetan, weitere Tests waren nicht nötig. Friesacher, sein Manager Thomas Frank und Stoddart haben am Mittwoch bereits erste Vertragsgespräche geführt.

Voraussetzung für ein Engagement ist aber eine schöne "Mitgift", Friesacher muss für einen Platz im Team Sponsorgeld mitbringen. Erste Kontakte sollen positiv verlaufen sein, Frank verhandelt in nächster Zeit mit potenziellen Geldgebern. (APA)

Zum Thema

Friesacher distanzierte Konkurrenz - Bei Minardi-Testfahrten deutlich voran: "Diesen Tag werde ich mein Leben lang nicht vergessen"

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Patrick Friesacher nächste Saison in einem Minardi sitzt.

Share if you care.