Stadt Wien ehrt Uni-Rektoren Winckler und März

23. Oktober 2004, 16:26
posten

Häupl lobt Rektoren der Uni Wien und Boku als "Verbündete" für Wissensstandort Wien

Wien - Auch eine Methode, wissenschaftliche Leistungen zu versilbern: Der Rektor der Universität Wien, Georg Winckler, und sein Kollege im Ruhestand, der ehemalige Rektor der Universität für Bodenkultur, Leopold März, wurden am Mittwoch mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen der Stadt Wien ausgezeichnet. Bürgermeister Michael Häupl (S) lobte als Laudator die beiden Wissenschafter, die sich durch "beispielgebendes Wirken im Dienste von Wissenschaft und Forschung große Verdienste um das Land Wien erworben" hätten.

März betonte in seiner Dankesrede, dass sie beide als Rektoren die Universitäten zu einem öffentlichen Thema gemacht hätten. Die Verbesserungen im Universitätswesen seien aber nicht nur für Österreich notwendig, sondern ein Thema der gesamteuropäischen Diskussion.

Auch Winckler betonte die Bedeutung der "Zukunftsorientierung" für das wissenschaftliche Arbeiten. Er nannte in diesem Zusammenhang die begonnene Universitätsreform "eine dringende Notwendigkeit". Häupl bezeichnete die beiden Rektoren als "Verbündete" in dem Bestreben, Wien als internationalen Wissenschaftsstandort zu positionieren.

März, Jahrgang 1944, kam im tschechischen Brünn zur Welt und absolvierte später das Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien. Deren Rektor wurde das Gründungsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Biotechnologie 1993. Derzeit fungiert März als stellvertretender Aufsichtsrats-Vorsitzender der neuen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG).

Georg Winckler wurde am 27. September 1943 in Ostrau im heutigen Tschechien geboren. Seine berufliche Laufbahn begann Winckler zunächst 1967 am Wirtschaftsforschungsinstitut in Wien, wechselte in den siebziger Jahren aber dann zum Institut für Wirtschaftswissenschaften der Uni Wien. Dort ist er seit 1978 ordentlicher Universitätsprofessor für Volkswirtschaftstheorie und Volkswirtschaftspolitik. Seine fachlichen Schwerpunkte sind die monetäre Ökonomie, die europäische Währungsintegration sowie Makroökonomie. Der ehemalige Auslandsreferent der Uni Wien trat am 1. Jänner 2000 sein Amt als Rektor der Universität Wien an und fungiert seit Ende Jänner 2000 außerdem als Vorsitzender der Rektorenkonferenz. (APA)

Share if you care.