Erhalt des Kahlenberg-Restaurants: Entscheidung vertagt

28. Oktober 2004, 15:53
posten

Alternativkonzept, sieht anstelle eines Komplettabrisses des Boltenstern Gebäudes dessen Integrierung in einen Neubau vor

Wien - Das Ringen um Erhalt oder Abriss des vom Ringturmarchitekten Erich Boltenstern errichteten Restaurants auf dem Wiener Kahlenberg geht weiter: Die für Donnerstag angesetzten Konsensgespräche zwischen dem Eigentümer Leopold Wieninger und Planungsstadtrat Rudolf Schicker (S) sind nach wenigen Minuten vertagt worden. Ein neuer Termin ist für Mitte oder Ende November anberaumt. Für Wieninger ist ein Erhalt des Restaurants weiterhing "undiskutabel".

Integrierung in Neubau

Grund für die Verschiebung waren die Sicherheitsmaßnahmen wegen des Staatsbesuchs des israelischen Staatspräsidenten Moshe Katzav in Wien. Eigentümer Wieninger resümierte das kurze Gespräche mit Planungsstadtrat Rudolf Schicker (S): Das vorliegende Alternativkonzept, dass anstelle eines Komplettabrisses des Restaurants dessen Integrierung in einen Neubau vorsieht, sei vielleicht technisch machbar.

Wieninger: "Indiskutable Alternative"

"Diese Alternative ist aber indiskutabel", stellte Wieninger unmissverständlich klar. Dieses Konzept würde seinen "finanziellen Ruin" bedeuten. Er sei nach wie vor "verwundert über die starre Haltung des Bundesdenkmalamtes".

"Wenn ich mein privates Geld investiere, kann ich mir nicht von einem Beamten sagen lassen, wo ich 13 Mio. Euro zu investieren habe", unterstrich der Liegenschaftsbesitzer. Ein potenzieller Mieter könne mit dem Bau nichts anfangen, wenn das Restaurant erhalten bliebe. Zwar ist seit längerem die Hotelfachschule "Modul" als Hauptmieter im Gespräch, jedoch seien noch keine Verträge unterzeichnet.

Gebäude als Ruine stehen lassen

Aber selbst wenn hier eine Einigung erzielt werden könne, sitze er auf eine Ruine, sollte der Mieter jemals das Gebäude verlassen, befürchtete Wieninger. Bereits vor wenigen Wochen hatte er erklärt, das Restaurant als Ruine stehen zu lassen, sollte das Bundesdenkmalamt auf dem Erhalt des Gebäudes bestehen. (APA)

  • Artikelbild
    foto: österr. gesellschaft f. architektur
Share if you care.