Sony Ericsson mit besserem Quartalsergebnis als erwartet

24. Oktober 2004, 15:30
posten

Absatz von Mobiltelefonen um 51 Prozent gestiegen

Der weltweit fünftgrößte Handy-Hersteller Sony Ericsson hat im dritten Quartal Gewinn und Umsatz stärker als erwartet gesteigert. Der Vorsteuergewinn sei auf 136 Mio. Euro von 39 Mio. Euro im Vorjahr gestiegen, teilte der schwedisch-japanische Konzern am Donnerstag mit. Analysten hatten den Gewinn bei 118 Mio. Euro erwartet. Der Umsatz erhöhte sich den Angaben zufolge auf 1,68 Mrd. Euro von 1,3 Mrd. Euro und lag damit ebenfalls über der Markterwartung von 1,52 Mrd. Euro.

Mehr Handys

Der Absatz von Mobiltelefonen wuchs um 51 Prozent auf 10,7 Millionen. Gegenüber dem Vorquartal erhöhte sich der Verkauf um 0,6 Millionen Geräte. Fortschritte verbuchte Sony Ericsson auch beim durchschnittlichen Preis je Handy (ASP), der dank neuer Modelle gestiegen sei, hieß es.

Sony Ericsson ist ein Gemeinschaftsunternehmen des schwedischen Telekom-Ausrüsters Ericsson und des japanischen Elektronikkonzerns Sony.(APA/Reuters)

  • Artikelbild
    foto: sonyericsson
Share if you care.