Holunder gegen Grippe

1. Oktober 2004, 12:22
posten

Eiweißstoffe aus der Beere fangen Krankheitserreger ab - Bildung von Immunzellen durch Vitamine A und C ist begünstigt

Frankfurt/Main - Der Saft der Holunderbeeren hilft tatsächlich gegen grippale Infekte. Eiweißstoffe aus der Beere fangen einer israelischen Studie zufolge die Krankheitserreger ab, bevor diese die Zellen des Körpers angreifen können. Außerdem unterstützen die Vitamine A und C die Bildung von Immunzellen.

Ainnvoll ist es, Holunder als Saft oder Suppe gleich bei den ersten Anzeichen einer Erkältung einzunehmen. Allerdings sollten die Beeren niemals roh gegessen werden. Im vergangenen Jahr war es vermehrt zu regelrechten Holunderbeer-Vergiftungen gekommen. Vor allem Kindern drohen beim Verzehr roher Beeren Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. (APA)

  • Artikelbild
    derstandard.at
Share if you care.