Broadcom übernimmt Alphamosaic

29. September 2004, 11:31
posten

US-Chiphersteller zielt auf Handy-Markt ab

Der US-Chiphersteller Broadcom übernimmt die britische Alphamosaic. Wie Broadcom in der Nacht auf Dienstag mitteilte, will das Unternehmen damit vor allem seine Kompetenz im Mobilfunkbereich ausweiten. Das 57-Personen-Unternehmen Alphamosaic ist auf Multimedia-Anwendungen und 3D-Graphik für Handys und andere Mobilgeräte spezialisiert. Die Übernahme soll über einen Aktientausch erfolgen, teilte Broadcom weiter mit.

Stand

Broadcom hat zum Stichtag 17. September vorerst 93 Prozent der Aktien von Alphamosaic übernommen und wird sich in den nächsten zehn Tagen auch die restlichen Anteile einverleiben. Mit der Übernahme des nicht börsennotierten britischen Unternehmens könne Broadcom den Anforderungen der nächsten Generation bei Handys und anderen mobilen Geräten gerecht werden, gab der US-Chiphersteller bekannt.

Umbau

Nach Studien von Marktforschern werden Handys immer mehr zu dominierenden Plattformen für kombinierte Multimedia-Anwendungen. Mobiltelefone werden in Zukunft nicht nur ihren eigentlichen Zweck erfüllen, sondern auch als Digitalkameras, digitale Videorekorder, Spielkonsolen, Organizer und als digitale TV-Empfänger dienen. Die Marktforschungsgruppe In-Stat/MDR rechnet damit, dass sich die Zahl der Handys mit eingebauter Kamera im Jahr 2006 auf 318 Millionen belaufen wird. Innerhalb der darauf folgenden zwei Jahre soll sich diese Rate dann nochmals verdoppeln. (pte)

Share if you care.