Vor allem Arbeitslose wählten NPD

20. September 2004, 15:49
posten

Auch 13 Prozent der Arbeiter votierten für Rechtsextreme

Berlin - Die NPD in Sachsen ist vor allem von Arbeitslosen gewählt worden. Die Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim ermittelte am Sonntag für das ZDF, dass 18 Prozent der Wähler ohne bezahlte Beschäftigung für die rechtsextremistische Partei votierten. Von den Arbeitern entschieden sich 13 Prozent für den rechten Rand, von Angestellten und Beamten sechs und von den Selbstständigen neun Prozent. Nach ersten Hochrechnungen kam die NPD auf fast neun Prozent.

Bei den unter 30-Jährigen wurde laut Forschungsgruppe die NPD mit 17 Prozent die zweistärkste Partei. Am besten schnitt in dieser Altersgruppe die CDU ab (39 Prozent), gefolgt von PDS (16 Prozent) und SPD, Grüne und FDP mit jeweils acht Prozent. (APA/AP)

Share if you care.