Aktie stark unter Druck

7. September 2004, 18:38
1 Posting

5,2 Prozent im Minus - Aktienhändler kritisiert undurchsichtige Informationslage: "Keiner kennt sich aus"

Wien - VA Tech-Aktien gerieten an der Wiener Börse am Dienstagnachmittag deutlich unter Druck und verloren (bis 15:55 Uhr) 5,2 Prozent auf 50,97 Euro. Umgesetzt wurden bisher rund 180.000 Aktien. Ein Händler führt den Kursrutsch auf Aussagen von Finanzminister Karl-Heinz Grasser zurück. Grasser hatte nach der Änderung des Privatisierungsauftrags erklärt, er gehe davon aus, dass der Siemens-Konzern "die Signale richtig interpretieren" und deshalb auf ein Übernahmeangebot für den Linzer Technologiekonzern verzichten werde.

Tagestief bei 50 Euro

Zwischenzeitlich waren die Papiere bis auf ein Tagestief bei 50,00 Euro gerutscht, was im Handel auf Stopp-Loss-Orders zurückführt wird. Das Tageshoch war am Vormittag bei 53,58 Euro markiert worden.

Ein Händler kritisierte die undurchsichtige Informationslage rund um die mögliche Übernahme durch den Siemens-Konzern: "Keiner kennt sich aus." (APA)

Share if you care.