Präsidenten-Wahlkampf beginnt

12. September 2004, 20:52
posten

18 Kandidaten starten ihre Wahlkampagnen - Taliban kündigen Terrorwelle an - Sieben Tote bei Gefechten im Süden des Landes

Kabul - Fast drei Jahre nach dem Sturz der Taliban in Afghanistan hat am Dienstag offiziell der Wahlkampf für das Amt des Staatspräsidenten begonnen. Interimspräsident Hamid Karsai und seine 17 Herausforderer haben 30 Tage Zeit, um bei den rund 10,6 Millionen registrierten Wählern für sich zu werben. Die erste Direktwahl des Präsidenten findet am 9. Oktober statt. Den Wahlkampf dominieren dürften der von vielen als zu langsam betrachtete Wiederaufbau des Landes, die anhaltende Armut und die prekäre Sicherheitslage.

Acht Demokraten, zwei Kommunisten, ...

Karsai sowie acht weitere Bewerber gelten als Demokraten, zwei sind frühere Kommunisten. Fünf Kandidaten kämpften als Mudschahedin gegen die sowjetische Besatzung, unter ihnen Junis Kanuni, der wichtigste Herausforderer Karsais. Unter den Bewerbern ist eine einzige Frau, Massuda Jalal.

Favorit Karsai

Karsai gilt als Favorit für die Wahl. Allerdings erwarten Beobachter, dass wegen der komplizierten Stammesloyalitäten der künftige Präsident nicht schon in der ersten Runde bestimmt wird. Nach Regierungsangaben könnte im Falle einer Stichwahl ein Endergebnis erst im November feststehen.

Taliban kündigen Sabotage der Wahl an

Die Anhänger des früheren islamistischen Taliban-Regimes haben angekündigt, die Wahl zu sabotieren. Truppen der USA und der NATO wollen vor allem die Hauptstadt und die ländliche Umgebung kontrollieren, die afghanische Polizei und Armee sollen sich auf die Bewachung der Kandidaten und der Wahllokale konzentrieren.

Feuergefecht mit Taliban-Milizionären

Unterdessen lieferten sich afghanische Sicherheitskräfte ein Feuergefecht mit rund 60 bewaffneten Taliban-Milizionären. Bei dem Überfall auf ein Regierungs-Gebäude im Süden des Landes wurden am späten Montagabend ein Soldat und vier Rebellen getötet, wie die Behörden am Dienstag mitteilten. Bei einem anderen Zusammenstoß, der sich ebenfalls in der Provinz Sabul ereignete, kamen zwei weitere Taliban bei Kämpfen mit amerikanischen und afghanischen Streitkräften ums Leben. Zwei Rebellen wurden festgenommen. (APA/AP)

Share if you care.