Microsoft fordert mit eigenem Musik-Shop Apple iTunes heraus

10. September 2004, 18:12
posten

Softwarekonzern meldet Start seines "MSN Music Service" - Allerdings noch in der Preview-Version

MSN Microsoft hat in einer offiziellen Aussendung den Start seines MSN Music Service bekannt gegeben.

Preview-Version

Das Service ist allerdings noch in der Preview-Version. Die Vollversion wird in wenigen Tagen verfügbar sein - da Microsoft den endgültigen Start mit der Veröffentlichung des Windows Media Player 10 verbinden will. Im Vergleich zu Apple hat Microsoft nur drei Major-Labels im Boot: EMI, Sony und Universal. Die Preise für die Lieder sind allerdings durchaus vergleichbar - ein Titel kostet 99 Cent, ein komplettes Album 9,90 Dollar und damit um genau 9 Cent weniger als bei Apple. Die Musikstücke werden in Bitraten von 160kbps angeboten, Apple bietet hingegen 128kbps. Gleichzeitig kann beim Microsoft Service die Bitrate auch variabel bestimmt werden, was noch höhere Qualität bei der Aufzeichnung zulässt. In der Testversion sind laut Microsoft 500.000 Titel von 3.000 verschiedenen Labels verfügbar. Rund eine Million Titel hat Microsoft aber bereits lizenziert.

DRM gelockert

In einem ersten Test zeigte sich das Digital Rights Management gegenüber früheren Angaben gelockert. Die gekauften Stücke können nun auf bis zu fünf Rechnern genutzt werden. CD-Kopien sollen sich bis zu sieben Mal anfertigen lassen. Der Transfer auf mobile Geräte ist zudem unbegrenzt möglich.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.