Internes Vorverfahren gegen Kaplan Paterno eingeleitet

2. September 2004, 16:48
68 Postings

Bischof Küng: "Ist keine Vorverurteilung" - Kaplan weist Vorwürfe zurück

Feldkirch - Gegen Kaplan August Paterno wurde von der Diözese Feldkirch das kircheninterne Vorverfahren - gleichbedeutend mit der Erhebung der Tatsachen - eingeleitet. Es handle sich dabei aber nicht um eine Vorverurteilung, betonte der Feldkircher Diözesanbischof Klaus Küng Donnerstag nachmittag bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz.

Missbrauchsvorwürfe
Die "Neue Vorarlberge Tageszeitung" berichtete in ihrer Donnerstag-Ausgabe, dass er einer der bieden Geistlichen aus Vorarlberg sei, gegen die Missbrauchsvorwürfe publik geworden seien. Er soll männliche Jugendliche sexuell missbraucht haben, Paterno selbst bestreitet die Vorwürfe.

"Ich bin geschockt und mir keiner Schuld bewusst", sagte Paterno gegenüber der Tageszeitung. Über die Anschuldigungen könne er sich keinen Reim machen, nur vor 30 Jahren sei einmal "eine blöde Geschichte" passiert. Da habe er bei einem Schulausflug mit einem Schüler in einem Doppelbett-Zimmer übernachtet. Der Schüler habe am nächsten Morgen ausrichten lassen, dass er nicht mehr mit ihm im Zimmer sein wolle. "Vielleicht ist da im Schlaf die Hand hingerutscht", sagte Paterno.

Derzeit auf Kur

August Paterno weilt derzeit auf Kur in Niederösterreich. "Ich bin momentan ganz fertig wegen der Geschichte. Die Genesung von der Lungenentzündung verläuft aber gut, und ich möchte so bald wie möglich nach Vorarlberg zurückkehren, um mich der Situation zu stellen", so der Kaplan.

Kaplan August Paterno wurde 1935 in Dornbirn geboren. Nach der Handelsschule in Lustenau besuchte er das Abendrealgymnasium in Innsbruck. Anschließend studierte er Theologie und Philosophie in Innsbruck und Salamanca. 1966 wurde er zum Priester geweiht. Zunächst wurde er Kaplan in Klaus (Bezirk Feldkirch) und ab 1967 in Bregenz-Mariahilf, wo er auch als Religionslehrer in Volks-, Haupt- und Berufsschulen tätig war. 1967 wurde Paterno Professor für Religion an der Handelsschule und Handelsakademie in Bregenz. Dem Fernsehpublikum ist er bekannt als Autor und Mitgestalter bei den ORF-TV-Sendereihen "Christ in der Zeit" und "Fragen des Christen". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    August Paterno: "Ich bin geschockt und mir keiner Schuld bewusst"

Share if you care.