Erfolge der Ermittler in den jüngsten Tagen

8. September 2004, 09:10
1 Posting

Eine Bilanz der vergangenen Tage

Wien - Die Aufklärungsquote sinkt, Polizei und Gendarmerie vermögen dennoch Ermittlungserfolge zu vermelden. Hier die Bilanz der vergangenen Tage (ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Festnahmen werden wegen weiterer Erhebungen oft nicht sogleich gemeldet):

1. 9.
Bei der SCS wird ein Autoeinbrecher aus der Slowakei auf der Flucht gestellt.

1. 9.

Kriminalisten nehmen 34 Personen fest, die Falschgeld von Bulgarien nach Wien geschmuggelt und mit Suchtgift gehandelt haben sollen. Weitere 22 Personen werden angezeigt.

1. 9.
Ein 16-jähriger Wiener, der mindestens zehn Jugendliche in U- und S-Bahn-Stationen beraubt haben soll, wird verhaftet.

31. 8.
Zwei illegal über die Grenze gekommene Moldawier, 17 und 21 Jahre alt, werden im Burgenland als Autoeinbrecher gestellt.

31. 8.
Ein 20-jähriger St. Pöltner wird unter Verdacht des zehnfachen Autoeinbruchs festgenommen.

31. 8.
Mit zwei neuen Fahndungsbefehlen schließen Beamte in Niederösterreich die Ermittlungen gegen eine Gruppe Moldawier ab, der 162 Autoeinbrüche, 17 Fahrzeugdiebstähle und sechs Einbrüche zur Last gelegt werden; neun Personen sind in Haft.

30. 8.
Ein Slowake wird im Raum Krems als mutmaßlicher Einbrecher festgenommen, er soll davor in Hallein aktiv gewesen sein.

30. 8.
Grenzbeamte in Harmannschlag (Bezirk Gmünd) nehmen zwei Mongolen als mutmaßliche Schlepper fest.

29. 8.
Drei Ungarn werden im Raum Krems beim Einbruchsdiebstahl ertappt.

27. 8.
Eine Einbrecherbande mit 176 Mitgliedern und Zigarettenschmugglern, die im raum Linz aktiv war, wird ausgehoben. (APA, red/DER STANDARD, Printausgabe, 2.9.2004)

Share if you care.